Mediatoren

 

Mediation ist ein vertrauliches, strukturiertes und hochqualifiziertes Verfahren, bei dem Parteien mit Hilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben (s.§1 Mediationsgesetz). Der Mediator ist dabei unabhängig und neutral.

Wichtigste Grundidee der Mediation ist die Eigenverantwortlichkeit der Konfliktparteien: Der Mediator ist verantwortlich für den Prozess, die Parteien sind verantwortlich für den Inhalt. Dahinter steht der Gedanke, dass die Beteiligten eines Konflikts selbst am besten wissen, wie dieser zu lösen ist, und vom Mediator lediglich hinsichtlich des Weges dorthin Unterstützung benötigen. Damit grenzt sich die Mediation vom Schiedsspruch oder anderen Formen der Gerichtsbarkeit sowie der Schlichtung ab.

Konfliktlösungen können so ohne Wartezeiten bei Gerichten und hohen Anwaltskosten erreicht werden. Auch sind die Ergebnisse immer für beide Parteien ein Gewinn, da diese gemeinsam erarbeitet und von beiden Parteien akzeptiert werden.